Der Rennmodus

Qualifying, Vorläufe, Halbfinale usw. ? Hier eine kleine Regelkunde zum Veranstaltungsablauf kurz und verständlich.

Training:

Richtig ernst wird es am Freitag. Im dortigen Training werden die 5 zusmmenhängenden schnellsten Runden ermittelt. Aus der daraus entstehenden Rangliste werden werden die Gruppen für die Vorläufe gebildet.

Vorläufe:

Nach dem Training am späten Freitag nachmittag starten die Vorläufe. Die Vorläufe sind Quasi das, was das Qualifying der Formel 1 ist. Ziel ist es nicht zu große Leistungsunterschiede in einer Vorlaufgruppe zu haben.
Eine Vorlaufgruppe besteht in der Regel aus 8-10 Startern.es gibt 5 Vorläufe a 10 Minuten. Jeder Fahrer startet mit dem ersten Überfahren der Zeitschleife seine persönliche Zeit. Man fährt also noch nicht gegeneinander sondern nur gegen die Uhr. Von den 5 Vorläufen wird nur der Beste gewertet. Daraus wird eine Rangliste gebildet und die Fahrer in die Subfinale/Finale eingeteilt.

Subfinale

Hier wird dann im Formel 1 Start gestartet und gegeneinander gefahren. Alle Fahrer mit ungeraden Plätzen der Vorlaufrangliste kommen in die A-Subfinale, alle mit geraden Platzierungen in die B-Subfinale. Je 7 Fahrer sind danach gesetzt für ein Subfinale ( z.B. 1/4 Finale). Jedes Subfinale wird aus den 3 Besten des vorherigen Subfinales aufgefüllt, das es zusammen dann 10 Starter sind. Die Plätze 1-3 aus dem 1/8 Finale A steigen in das 1/4 Finale A auf. Die Subfinale gehen bis zum Halbfinale.

Finale

Die Jeweils 5 besten aus dem 1/2 Finale A und 1/2 Finale B fahren dann das Finale. Der Sieger ist der Deutsche Meister. Der bestplatzierteste Fahrer über 40 ist der Deutsche Meister 40 +, der beste Fahrer unter 18 ist Deutscher Jugendmeister und der beste Fahrer unter 14 ist der Deutsche Juniorenmeister.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: